12.08.2019, von M. Schneidereit

Einsatz nach Tornado in Luxemburg

Nachdem am 09.08.19 ein Tornado im Südwesten Luxemburgs (Kaerjeng und Pétange) schwere Schäden anrichtete, schickte das luxemburgische Ministerium eine Hilfeanfrage an die deutsche Bundesregierung.

Am 12. August 2019 fuhren mehrere Ortsverbände aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz zur Unterstützung der einheimischen Hilfskräfte zu den Einsatzorten.

Der Ortsverband Nohfelden war mit dem Kipper für den Materialtransport, dem GKW und der Bergungsgruppe 1 vor Ort. Diese waren mit Eigentumssicherung und dem provisorischen Wiederherstellen mehrerer Hausdächer beschäftigt.  

 

 


Ch. Hornetz




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: